AGB´s Drucken
Geschrieben von: Administrator   
Montag, 02. März 2009 um 14:24 Uhr
1. Geltungsbereich
Für alle Lieferungen von Medizintechnik Trommer an Verbraucher (§13 BGB) gelten diese AGB.

2. Vertragspartner
Der Kaufvertrag kommt zustande mit: Medizintechnik Trommer
Heiko Trommer, Teichstrasse 1,08107 Kirchberg, email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
3. Angebot und Vertragsabschluss
Ein Vertragsabschluss über den Erwerb des Artikels kommt zustande, sobald ein Kunde die in
dem Angebotenthaltenen Bedingungen erfüllt, die Schaltfläche in den Warenkorb legen anklickt
und den Vorgang( Bestellung absenden) bestätigt.
4.Widerruf
Ihre Vertragserklärung können Sie innerhalb von einem Monat ohne Angaben von Gründen in Textform, 
z.B. Brief, eMail oder durch Rücksendung der Sache widerufen. Die Frist beginnt frühstens am Folgetag
 nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z.B. eMail, Brief, usw.) und Erfüllung der Informationspflicht.
der Lieferung von Waren beginnt die Widerufsfrist nicht vor dem Tag des Eingangs der Ware beim Kunden.
Das Widerufsrecht erlischt bei der Lieferung von Waren spätestens 6 Monate nach ihrem Eingang beim Kunden.
Zur Wahrung der Widerufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerufs oder der Sache. Der Wideruf ist
zu richten an:

Firma Medizintechnik Trommer
Inh. Heiko Trommer
Teichstrasse 1
08107 Kirchberg

Tel: 037602/ 66083

Fax: 037602/ 18243

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Widerufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerufs sind die beiderseits empfangenden Leistungen zurück zu gewähren.
Paket versandfähige Sachen sind zurück zu senden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen,
wenn die gelieferte Ware der Bestellten entspricht und wenn der Preis der zurück gesendeten Sache
einen Betrag von 40 € nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt
des Widerufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.
Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Nichtbestehen des Widerufsrechts:

Es gelten gesetzliche Ausnahmen von
Widerufsrecht (§ 312d Abs. 4 BGB), wobei wir uns vorbehalten,
uns Ihnen gegenüber auf folgende Regelungen zu berufen: Ein Widerufsrecht besteht nicht bei
Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig
auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Gleiches gilt für Waren, die auf Grund ihrer Beschaffenheit
nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschnitten
würde.
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 19. März 2009 um 08:59 Uhr